Bewegungsmeldermodul

Fragen und Diskussionen zu den Geräten. Sowohl Hardware als auch Software. English is welcome.
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Doumanix »

Hi Uwe,

ich habe mal den 16inBim112 (BI16) und 2inBim112 (TI2L) geflasht. Grundsätzlich passt das, soweit ich beurteilen kann. Es funktioniert in der ETS das Modul zu flashen und die Ausschaltverzögerung einzustellen: wenn ich GND und IO2 am Eingangsmodul verbinde, schaltet mein Aktor wie gewünscht.

Frage dazu: ich bräuchte ja für meinen Bewegungsmelder aber ein Verhalten, dass das Modul sendet, wenn VCC mit IO2 verbunden ist. Ich dachte, das erreiche ich, indem ich //#define INVERT nicht mehr auskommentiere...?

Irgendwie steh ich hier zu später Stunde etwas auf'm Schlauch.

Gruß
Christian

Tags:
Hendrik
Beiträge: 167
Registriert: 3. Aug 2015, 15:16
Wohnort: Heidelberg

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Hendrik »

Hallo Christian,

nein, das INVERT muss raus. In config.h könnte der auskommentierte Teil im Prinzip ganz gelöscht werden, ist aber nett als Dokumentation, was eine "steigende Flanke" im Code bedeutet. Im Moment ist INVERT in den Projekteinstellungen definiert. Da musst Du's löschen:

Bild

Ciao,

Hendrik
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Doumanix »

Ouch ... ja stimmt. Hab ich übersehen.

Wo wird denn das dann abgefragt?
Sorry, wenn ich jetzt das einfach mal hier rein stelle ohne groß zu suchen.

Aber meine Überlegung gerade: wird abgefragt, ob invert true / false ist, oder nur, ob es überhaupt definiert ist? Wenn true / false wäre die Überführung in eine Build-Variable eleganter, finde ich, da man dann alle Variablen, die man regelmäßig in den Einstellungen ändern muss, an einer Stelle hätte.
Hendrik
Beiträge: 167
Registriert: 3. Aug 2015, 15:16
Wohnort: Heidelberg

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Hendrik »

Benutzt wird es in src/input.cpp. Es wird geschaut, ob INVERT definiert ist.
uwe223
Beiträge: 31
Registriert: 26. Sep 2015, 10:56

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von uwe223 »

Klar kann man auch über eine Build-Variable machen, vielleicht die Erklärung der ganzen Variablen dann mit in die Readme? Was meint ihr? Das INVERT hatte ich mit eingebaut, weil damit das Verhalten der Tasterschnittstelle gleich wie beim MDT Vorbild ist. Da sind die Taster auch nach Masse angeschlossen.
Hendrik
Beiträge: 167
Registriert: 3. Aug 2015, 15:16
Wohnort: Heidelberg

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Hendrik »

Eine Erklärung in der REAME-Datei kann sicher nicht schaden.

Intuitiv hätte ich auch "INVERT" genau anders herum definiert. Also so, dass die Firmware ohne INVERT genau das macht, was MDT tut (schließlich stehen sie hier Pate), und mit INVERT dieses Verhalten invertiert wird. Im Moment ist ja "INVERT" der Normalzustand.

Ich habe übrigens vorgestern die Referenz auf sblib korrigiert (das "-cpp" gelöscht). Mach also mal ein git pull, bevor Du daran weiterbastelst.
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Doumanix »

So, ich bin heute mal wieder dazu gekommen, den Bewegungsmelder zu testen.

@Hendrik: guter Tipp mit der Diode! Ich habe die jetzt auch weg gemacht und überbrückt. Und siehe da: jetzt funzt das Ding wie ne Eins. Schaltet genau so, wie man sich das vorstellen würde: merkt jede Bewegung, schaltet aber bisher nicht unsinnig.
Letzteres war ja schon immer wieder der Fall, als die Diode noch drin war.

Gruß
Christian
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Bewegungsmeldermodul

Beitrag von Doumanix »

Habe mal eine kleine Doku dazu im Wiki verfasst: http://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/vi ... ngsmelder/
Antworten