Software für Eingangsmodul ARM

Fragen und Diskussionen zu den Geräten. Sowohl Hardware als auch Software. English is welcome.
suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von suttermichi »

Hallo zusammen :)

Könnte mir bitte jemand verraten, wo ich die Software für das ARM Eingangsmodul finden kann.
Ich nehme ja mal an dass es da Verschiedene gibt, weil man das Modul ja unterschiedlich verwenden kann oder?

Entweder habe ich Tomaten auf den Augen, oder es ist wirklich alles sehr verstreut :roll:

Ich würde mich für die HEX sowohl auch für die Uncompilierten Versionen interessieren, weil ich versuchen möchte, nachzuvollziehen wie das ganze funktioniert.


Besten Dank und Grüsse!!

Michi :)

Tags:
ZwergNase
Beiträge: 51
Registriert: 9. Feb 2017, 18:58
Wohnort: Bendorf / München
Kontaktdaten:

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von ZwergNase »

Hi!
Ist schon eine Weile her, aber ich hatte den 2TE Controller (Platine LPC1115_2TE_V1.3) mit einer selbst gebauten Eingangsplatine (hab nur zwei Kanäle 230V~ gebraucht) am laufen. Hex ist leider nich mehr aufzufinden.
Software müsste diese gewesen sein: https://github.com/selfbus/software-arm ... s/in8-bcu1

Eingangsplatine habe ich vermutlich nach diesem Muster aufgebaut: https://github.com/selfbus/hardware/tre ... n_230V_2te

Ab nächster Woche kann ich bei bedarf gerne meine Schaltung genauer untersuchen wie ich das damals hinbekommen habe. Auch beim Kompilieren der Hex kann ich dann gerne helfen... evtl. kann ich die Hex ja auch wieder auslesen.

Ich hoffe das hilft erst mal,
Oliver
Dateianhänge
IMG_1122.jpg
IMG_1122.jpg (178.6 KiB) 2321 mal betrachtet
Oliver (ZwergNase)

RasPi 3 mit FT1.2 (ARM und LPC), TPUART, out8-bcu1 (ARM), out-cs-bim112, in8-bcu1 (230V, ARM), Drossel_2TE (nur für Testaufbau)
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von Doumanix »

Hi Michi,

am besten wäre es, wenn du dir mal eine Entwicklungsumgebung aufbaust, dann könntest du die Varianten selber compillieren. Gerade vom ARM Eingangsmodul gibts einige. Ich habe mal 2 davon hier https://github.com/selfbus/software-rel ... ARM/inputs hochgeladen.
INVERT heißt, dass ich den invert-Parameter gesetzt habe. Bewirkt für die Software, dass beim Schließen eine fallende Flanke entsteht (wichtig für die ETS).

Ich habe hier auch schon ein Update meiner VBox für die Entwicklungsumgebung. Wollte eigentlich neben dem MCUXPresso noch mehr rein packen, aber ich seh schon, dass kleinere Updateschritte wohl wichtiger wären :-)

Grüße
Christian
suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von suttermichi »

Ja eine Entwicklungsumgebung und ein Teststand zum ausprobieren bin ich am machen ...

Mit was programmiert ihr denn?

Mit dem AVR Studio oder mit Eclipse oder noch was anderes?


Gruss

Michi
suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von suttermichi »

Ich habe unterdessen herausgefunden, dass ihr MCUXpresso als Programmierumgebung nutzt...

Ich wollte mir jetzt mal die Dateien anschauen von obigem Link.
(https://github.com/selfbus/software-arm ... s/in8-bcu1)

Was aber noch fehlt sind die EIB Kommunikationsbibliotheken...
Welche muss ich da nehmen, bzw. wo sind die aktuellen abgelegt?

Ist denn eventuell irgendwo ansatzweise beschrieben wie die Kommunikation (die EIB Bibliothek) funktioniert? Oder muss ich das anhand des Codes selber rausfinden?


Und sehe ich das richtig, dass das Programm für diverse Applikationsplatinen ausgelegt ist, und dann die entsprechende Software aktiviert wird? (Es ist aber trotzdem die ganz Software für alle Appl. vorhanden...?)


Beste Grüsse

Michi :)
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von Doumanix »

Hi Michi,

korrekt, MCUXpresso ist richtig. Früher mal LPCXpresso, wie im Wiki beschrieben, aber man kann die damals generierten Projekte auch einfach in MCUXpresso übernehmen, die werden dann konvertiert und laufen sofort.

Wenn du kämpfst, das Zeug zum Laufen zu bringen, kann ich nur meine VBox empfehlen: linux-bus-tools-f7/entwicklung-mit-dem-virtualbox-image-t527.html
Damit kann man als Einsteiger schon mal viel Zeit Sparen und Fehler ausschließen.
Und sehe ich das richtig, dass das Programm für diverse Applikationsplatinen ausgelegt ist, und dann die entsprechende Software aktiviert wird? (Es ist aber trotzdem die ganz Software für alle Appl. vorhanden...?)
Interessant ist auch, dass du quasi der zweite in zwei Tagen bist, der die Frage nach dem Zusammenspiel Applikationssoftware mit lib / Hardware stellt. Offensichtlich muss man das noch besser erläutern im Wiki.

Mit dem Bild auf der Startseite des Wikis hab ich versucht das zu erklären.
Es gibt wenige Controller. Zum Beispiel einen Controller für 4TE REG Gehäuse. Der Controller hat den ARM / LPC drauf und da kommt die SB-Firmware drauf. Die beinhaltet sowohl die emulation eines Busankopplers (BCU1, BCU2, BIM112) als auch die Software für die Steuerung des Gerätes. Je nachdem, was man für ne Firmware auf den Controller lädt, kann der dann 8out, 4fach Rollo, was auch immer steuern. Bild
Die eigentlichen "Geräte", auch "Applikationen" genannt, sind quasi austauschbar. Zumindest gibt es mehrere passende für bspw. den 4TE Controller.

Eine Besonderheit sind z.B. die Einbaugeräte. Die sind quasi Controller und Applikation in einem. Zum beispiel das ARM Eingangsmodul (auch TS ARM für Tastsensor ARM genannt).

War das nachvollziehbar? :?:

Grüße
Christian

PS 1: Hier ist grob das manuelle Einrichten von LPCXpresso (1:1 übertragbar auch MCUXpresso) erläutert: https://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/v ... splattform
PS 2: Die sblib ist meines wissens nicht explizit dokumentiert. Hier steht, dass sie ähnlich der von Arduino ist: https://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/v ... ARMLibrary und hier wird grob beschrieben, wie man ein eigenes neues Projekt anfangen könnte: https://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/v ... ng_LPC11xx
suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von suttermichi »

Ja, das Prinzip:
Controller + Applikationsplatine = Gerät
Habe ich verstanden bzw. das ist mir logisch.
Doumanix hat geschrieben:korrekt, MCUXpresso ist richtig. Früher mal LPCXpresso, wie im Wiki beschrieben, aber man kann die damals generierten Projekte auch einfach in MCUXpresso übernehmen, die werden dann konvertiert und laufen sofort.
Ist das irgendwo beschrieben? Oder was genau, bzw. aus welchem Verzeichnis im Github, muss ich denn da alles in MCUXpresso laden?
Doumanix hat geschrieben:Wenn du kämpfst, das Zeug zum Laufen zu bringen, kann ich nur meine VBox empfehlen: linux-bus-tools-f7/entwicklung-mit-dem-virtualbox-image-t527.html
Damit kann man als Einsteiger schon mal viel Zeit Sparen und Fehler ausschließen.
Sollte das ein Link sein? Wenn ja, dann ist da was nicht ganz richtig...
Unter Google finde ich leider nichts passendes dazu...
Kann ich damit den KNX-Bus simulieren oder was mach diese Virtual Machine?


... Sehe gerade in der Zwischenzeit hast du zu einigen Punkten bereits eine Antwort gegeben ;)
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von Doumanix »

Hi Michi,

meine PS 1 und PS 2 hast ja offensichtlich schon gesehen.
Ich wollte hier im Forum auf meinen VBox Beitrag unter Software (Tools) hier im Forum verlinken: https://selfbus.forums3.com/linux-bus-tools-f7/entwicklung-mit-dem-virtualbox-image-t527.html

Die VBox enthält schlicht die Entwicklungsumgebung die sauber aufgesetzt ist und mit den Sourcen aus Git läuft. Man kann auch direkt das Git-Plugin nutzen, um ggf. Änderungen zurück zu pushen / einen Pullrequest zu machen.

Grüße
Christian

Edit: oh Mann, das Forum hat offensichtlich ein Problem, intern sauber die Links zu machen.
suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von suttermichi »

Ah jetzt funktioniert der Link!! Besten Dank!

Ja die Einträge im Wiki sind recht interessant! Genau sowas habe ich eigentlich gesucht, aber dummerweise nicht entdeckt....

Ich werde mir das Ganze mal anschauen und ausprobieren ob ich da hineinkomme...

Eine Frage die jetzt, beim überfliegen, grade aufgetaucht ist:

Es wird hier von 3 verschiedenen BCU gesprochen.
Was machen die, bzw. was ist hier genau der Unterschied?
Auf was muss ich hier achten?
Das ist mir noch nicht klar.


LG Michi
Doumanix
Beiträge: 434
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Software für Eingangsmodul ARM

Beitrag von Doumanix »

HI Michi,

ja das sind dann wieder die tiefen Fragen, wo ich persönlich aussteige. Das: https://www.knx.ch/knx-chde/wdownload-d ... German.pdf findest du, wenn du z.B. "bcu1 bim112 spec" in Google hackst.
Lies mal Seite 10. So grooob lässt sich der Unterschied erahnen. Kurz: BCU1 gibts am längsten. BIM112 kann mehr, ist toller ;-)

Grüße
Christian
Antworten