[gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Fragen und Diskussionen zur Entwicklung von neuen Geräten. Sowohl Hardware als auch Software. English is welcome.
ZeitlerW
Beiträge: 66
Registriert: 18. Mai 2013, 11:08

[gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Beitrag von ZeitlerW »

Hallo zusammen,

ich habe mir den Dimmer mit workaround3 zusammengebaut. http://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/vi ... _2x230_4TE. Die DIM - Appliaktion habe ich von hier geladen: https://github.com/selfbus/software/blo ... la_wa3.hex
Mein Problem ist nun folgendes:
Der Eingang P1.4/INT1 des LPC auf dem APP - Board - Eingang für die Nulldurchgang - Erkennung wird bei der Inbetriebnahme geschossen. (Wenn ich diesen geschossenen LPC auf dem Controller - Board einsetze kann ich den Programmiertaster nicht bedienen)
Ich habe schon mal mit dem Oszi das Signal an PIN 8 angesehen. Das ist ein schöner Rechteck mit 3,1 Vss

Könnte es sein, dass in der Applikation der P1.4 als Ausgang programmiert ist?
Mittlerweile habe ich schon 3 LPCs damit ins Nirvana geschossen.
Hat jemand eine Idee?

vG
Wolfgang
Zuletzt geändert von StefanT am 27. Mai 2013, 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema als gelöst markiert

StefanT
Beiträge: 268
Registriert: 17. Mai 2013, 08:18
Wohnort: Salzburg

Re: Dimmer mit Workaround3 - LPC auf dem APP - Board stirbt

Beitrag von StefanT »

Ui das klingt für mich spannend. Ich habe am Wochenende auch eine Dimmer Platine aufgebaut. Dimmer V1.1 steht bei mir drauf, die habe ich sicher schon fast 2 Jahre in der Krabbelkiste.

Spannend ist es weil ich demnächst auch den Dimmer testen wollte.

Hast Du schon mal die Spannung an dem Pin P1.4/INT1 ohne LPC gemessen?
Ich glaube das werde ich als erstes machen.

Hmm .... verflixt, ich hab' ja gar kein Oszi :roll:

ZeitlerW
Beiträge: 66
Registriert: 18. Mai 2013, 11:08

Re: Dimmer mit Workaround3 - LPC auf dem APP - Board stirbt

Beitrag von ZeitlerW »

Hallo Stefan,

gestern im Chat hatte ich das Thema mit Oldi diskutiert. Am Eingang von INT1 habe ich einen schönen Rechteck 3,3 Vss mit 50 Hz.
Ich habe mal ein 470Ohm Widerstand vor den INT1 - Eingang geschaltet.
Nachdem ich allerdings keine LPCs mehr zum Test hatte, werde ich berichten wenn Re*** geliefert hat.

vG
Wolfgang

ZeitlerW
Beiträge: 66
Registriert: 18. Mai 2013, 11:08

[Gelöst] Dimmer mit Workaround3 - LPC auf dem APP - Board stirbt

Beitrag von ZeitlerW »

Hallo zusammen,

ich habe nun neue LPCs eingebaut und die allerneueste SW vom GTI gezogen.

Es funktioniert!

Vielen Dank an Alle!

StefanT
Beiträge: 268
Registriert: 17. Mai 2013, 08:18
Wohnort: Salzburg

Beitrag von StefanT »

Gerne, fein dass es jetzt funktioniert.
Ich habe das Thema auf "gelöst" gestellt.

Klamm
Beiträge: 67
Registriert: 19. Jul 2013, 11:30

Re: [gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Beitrag von Klamm »

Hallo,

ist zwar schon etwas älter der Beitrag aber kann jemand nochmal die Datei für den Slave hochladen (dim2_sla_wa3.hex)
Kann das nirgends im git finden und der Link auf der Dimmerseite passt auch nicht.


Gruß
Viktor

oldcoolman
Beiträge: 645
Registriert: 17. Mai 2013, 20:57
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Beitrag von oldcoolman »

Sofern es mein alter PC zuläßt, werde ich mal in ihm stöbern. Sollte ich mich nicht melden, schreib nochmal. Ich hab reichlich um die Ohren, da wird man dement. :-D
liebe Grüße
Andreas

mff
Beiträge: 97
Registriert: 26. Sep 2013, 14:53

Re: [gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Beitrag von mff »

Ich habe was in den Untiefen gefunden, vielleicht einen Test wert.
Dateianhänge
dim2_sla_wa3_neu.zip
(1.62 KiB) 61-mal heruntergeladen
dim2_sla_wa3.zip
(1.44 KiB) 58-mal heruntergeladen
Gruß
mff
------

Klamm
Beiträge: 67
Registriert: 19. Jul 2013, 11:30

Re: [gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Beitrag von Klamm »

Hallo,

so ich habe die zwei Dateien jetzt mal runtergeladen und aufgespielt.
Ich bekomme es aber irgendwie immer noch nicht hin die Phasenverschiebung einzustellen.

Workarround 3 habe ich auf den App-Platinen gemacht.
Ich nutze eine Freebus USB Schnittstelle und habe mir eine Anschlußleitung gemacht
GND-GND
RX-TX
TX-RX
RST-RST
VIN-VIN

Habe mir hterm runtergeladen aber bekomme kein "U" als Antwort nach dem Verbinden und auch das Senden von "<" und ">" führt zu keiner Reaktion.
Ich versuche das kalibrieren ohne angeschlossene Controllerplatine und auf der Applikationsplatine ist kein Oszillator oder Quarz.

Hatte an einem anderen Dimmer ein Oszilloskop angeschlossen und festgestellt, dass die Zeit um etwa 2ms nicht passt.

Klamm
Beiträge: 67
Registriert: 19. Jul 2013, 11:30

Re: [gelöst] Dimmer mit Workaround3: LPC vom APP-Board stirbt

Beitrag von Klamm »

Hallo,

Noch jemand eine Idee?
Oder kann jemand der er schon Mal gemacht hat nochmal was genaueres zu Aufbau sagen: Controller und App aufbauen und verbinden oder nur die app? Netzspannung und KNX anschließen oder nur eins von beiden?
Den LPC Programmer auf interne oder externe Spannungsversorgung stellen?

Grüße

Viktor

Antworten