Heizungsaktor

Fragen und Diskussionen zur Entwicklung von neuen Geräten. Sowohl Hardware als auch Software. English is welcome.
suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Heizungsaktor

Beitrag von suttermichi »

Hallo zusammen.

Weis jemand ob mit/ von Selfbus schon mal ein Heizungsaktor realisiert wurde?
Unter den Projekten oder auch im Forum kann ich leider nichts finden.

Ich nehme mal an, dass der vom Prinzip her ähnlich oder gleich aufgebaut ist wie ein normaler Schaltaktor und einfach die Software anders ist oder ist es komplizierter?

Ich muss mich mal informieren wie diese Stellventiele genau angesteuert werden, aber ich vermute mal das das mit PWM passiert oder einer Gleichspannung...
Oder machen die einfach nur ganz auf oder ganz zu?
Es wird wahrscheinlich verschiedene Systeme geben.

Kennt sich damit jemand zufällig grade aus?


Gruss und besten Dank!

Michi :)

Doumanix
Beiträge: 400
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Heizungsaktor

Beitrag von Doumanix »

Hi Michi,

im Selfbus-Wiki findest du unter Geräte-Entwicklung etwas dazu: https://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/v ... zungsaktor
Das zugehörige PCB sollte das sein: https://github.com/selfbus/hardware-inc ... r_230V_4te

Ich habe mir schon mal die SSRs aus China bestellt und wollte einen aufbauen. Aber so bisschen tüfteln muss ich da wohl noch, wenn ich mir die Wikiseite so ansehe. Außerdem brauche ich noch ein entsprechendes PCB. Aber das ist ja schnell bestellt. Ich kann ja mal Bescheid geben, was sich so ergibt.

Grüße
Christian

suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Re: Heizungsaktor

Beitrag von suttermichi »

Hi Christian.

Ja falls du das was aufbaust oder weiter herausfindest, wäre ich um einen Hinweis sehr dankbar!


Gruss

Michi

UsDummy
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2015, 19:03

Re: Heizungsaktor

Beitrag von UsDummy »

Hallo,
was für Heizungsventile möchtest du verwenden 230V oder 24V?

Gruß
Uwe

Doumanix
Beiträge: 400
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Heizungsaktor

Beitrag von Doumanix »

Also bei mir wären es 230V Ventile...

Was ist der Hintergrund deiner Frage?

UsDummy
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2015, 19:03

Re: Heizungsaktor

Beitrag von UsDummy »

Ich hätte noch 2In2Out Module mit Halbleiterausgängen über, deshalb habe ich gefragt

suttermichi
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2019, 00:51

Re: Heizungsaktor

Beitrag von suttermichi »

Hi.

Ich bin noch nicht ganz sicher welche dass ich verwende. Bzw. wir sind noch nicht so weit mit der Planung, dass ich das schon weis.

Doumanix
Beiträge: 400
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Heizungsaktor

Beitrag von Doumanix »

Ich greife mal diesen Thread auf, um eine Frage zum Heizungsaktor mit SSRs zu stellen.

Allgemein zum Spannungsverlauf der SSR habe ich das ja schon hier: bauteile-schaltungen-f15/spannungsverlauf-ssrs-s26md02-fur-heizungsaktor-t530.html
@Holger: übreigens vielen Dank für deine ausführliche Analyse und Antwort dort!

Nun aber zum Aufbau des Aktors an sich: irgendwie macht mir die 2A Sicherung, die jeweils 4 Kanäle absichert, Sorgen. Wie sinnvoll ist das?
Ich meine: ein SSR ist auf max. 0,6A ausgelegt. Rechnerisch packen also 4 SSRs 2,4A. Soweit so gut. Die Sicherung brennt schon bei 2A durch, passt also auf, dass die 4 SSRs nicht in Summe übers Ziel hinaus schießen können.

Was aber, wenn ich an 1 SSR knapp 2A dran hänge ... dann macht die Sicherung nix und das SSR raucht.

--> müsste man die Schaltung nicht überarbeiten? Wie ragieren SSRs auf zu viel Last? Brennt dann irgendwann mal der Verteiler?

Grüße
Christian

mff
Beiträge: 97
Registriert: 26. Sep 2013, 14:53

Re: Heizungsaktor

Beitrag von mff »

Irgendwo müsste ich noch einen fertig aufgebauten Heizungsaktor aus freebus Zeiten liegen haben.
Soweit ich mich erinnere kam dieser wegen der wenig brauchbaren Applikation damals nicht zum Einsatz (MDT war da halt doch eine Hausnummer komfortabler).

Falls jemand Interesse an der Hardware hat suche ich mal danach.
Oder ich schaue einfach mal, wie das damals mit den Sicherungen war...
Gruß
mff
------

Doumanix
Beiträge: 400
Registriert: 7. Nov 2017, 16:33

Re: Heizungsaktor

Beitrag von Doumanix »

Ja, einen fertigen rumliegen hab ich inzwischen auch :)

Ich weiss ja, dass es genau so in der Schaltung ist. Meine Frage ist nur: sinnvoll oder "zu gefährlich"?

Klar, an einen klassischen 8out kann ich ja auch 20A hängen und brauche mich dann nicht beschweren, wenn der abfackelt.

Aber a) sind 138W, die ein SSR verträgt, ja nicht wirklich viel und man kann das schnell überschreiten, weshalb wohl die Sicherung eingebaut wurde. b) stellt sich mir aber die Frage, ob das so, wie es gelöst wurde auch wirklich sinnvoll ist.

Kann auch sein, dass es kein klares schwarz oder weiss gibt. Dann würden mich ein paar persönliche Meinungen interessieren.

Antworten